Aktuell:

Verbraucherzentrale warnt vor Rechnungen der ODV Online Content Ltd

Routenplaner-Abzocke ist offensichtlich nicht tot zu bekommen...

Routenplaner-Abzocke ist offensichtlich nicht tot zu bekommen…

Rechnung für www.routenplaner-24.info erhalten?  Bleiben Sie entspannt. Die Verbraucherzentrale Hamburg rät dringend dazu, diese Forderung einfach zu ignorieren und auszusitzen. 

Per Mail erhalten Verbraucher aktuell die Nachricht, sie hätten sich über die Seite www.routenplaner-24.info zur Zahlung verpflichtet. Eine Briefkastenfirma aus München, ODV Online Content Ltd., verschickt Rechnungen über 576,00 Euro die per SEPA-Überweisung direkt auf ein Konto einer Bank im fernen Bulgarien gehen sollen.

Für die Verbraucherzentrale Hamburg ist der Fall allerdings klar: „Diese Forderung hat weder Hand noch Fuß.“ Weder sei durch die Eingabe einer E-Mail-Adresse ein Vertrag geschlossen worden, noch erfülle die Seite in irgendeiner Weise die gesetzlichen Anforderungen der Buttonlösung, die seit 2012 strenge Regeln bei der Aufklärungspflicht zu kostenpflichtigen Bestellungen im Internet vorsieht, so die Verbraucherschützer.

In so einem krassen Fall der Missachtung aller Gesetze müsste man dem Anbieter gegenüber eigentlich gar nicht reagieren, „denn ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Anbieter ist schlichtweg nicht zustande gekommen“, so die Verbraucherzentrale. Sie rät betroffenen Mailempfängern dennoch zu einer Reaktion – einer, die die Abzocker eher nicht erfreuen dürfte: „Nützlich könnte eine Strafanzeige gegen den Anbieter in München sein, möglicherweise hilft es auch, wenn Sie sich an die Bank wenden, und Ihr Befremden darüber äußern, dass solche unlauteren Geschäfte über ihre Konten laufen dürfen.“

Eines sollte man als Betroffener auf keinen Fall tun: zahlen.