Gefälschte Paketdienst-SMS führen zu gefährlichem Link

 
Wer aktuell eine SMS erhält, die angeblich von einem Paketdienst stammt, sollte äußerst vorsichtig sein. Denn der Link in dieser SMS führt zur Installation eines gefährlichen Programms auf dem Smartphone.

Viele Handynutzer werden aktuell von einer SMS-Flut belästigt. Enthalten ist jedes Mal ein Link auf seltsame Internetseiten. Die Absichten der unbekannten Absender sind unterschiedlich: Einige haben es darauf abgesehen, schädliche Apps zu verbreiten, die Daten auslesen und massenweise SMS an gespeicherte Kontakte senden – wie zum Beispiel das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt. “Seit Ostern 2021 werden die Mitteilungen offenbar noch etliche Male häufiger verschickt als zuvor. Darauf deutet eine gestiegene Zahl von Verbraucheranfragen hin”, berichtet die Verbraucherzentrale. 

Beispiele solcher Nachrichten (inkl. Schreibfehlern):

  • Ihre DPD-Lieferung wurde storniert. Um es wieder auszurichten, bestätige bei *Link*
  • Paket [009232513] wurde im Verteilerzentrum angehalten. Verfolgen Sie Ihre Sendung hier: *Link*
  • Hallo , Ihr Paket steht noch aus. Bestatigen Sie Ihre Angaben hier: *Link* Deutsche Post
  • Hallo , Der Kurier nahm das Paket ab. Track: *Link*
  • Liebe/r , Ihre Bestellung ist verschickt! Lieferung nachverfolgen: *Link*
  • Vielen Dank! Ihr Termin ist bestaetigt. Aktueller Status der Sendung: *Link*
  • Die von Ihnen gekaufte Ware wurde versendet. Bitte uberprufen Sie die Details. *Link*
  • Ihre Sendung geht soeben in Zustellung, verfolgen Sie Ihre Sendung unter *Link*

Einige SMS enthalten sogar persönliche Anreden. Fälle wie: “Hallo Stefan D2” oder “Hallo Paulas Mutter” sprechen dafür, dass die Handynummern aus Telefonbucheinträgen anderer Handynutzer stammen, deren Daten von Schadprogrammen ausgelesen wurden. “Wenn Sie eine SMS mit so einer Anrede erhalten, heißt das also in der Regel nicht, dass der Absender Sie und Ihr Umfeld tatsächlich näher kennt. Die Nachrichten sind so programmiert, dass einfach die Infos Vorname und Nachname automatisch eingefügt werden”, so die Verbraucherschützer.

Ich habe eine Paket-SMS geklickt und den Link geklickt. Was soll ich tun?

Die Polizei rät für solche Fälle Folgendes:

  • Schalten Sie Ihr Smartphone in den Flugmodus.
  • Informieren Sie Ihren Provider und richten Sie eine Drittanbietersperre ein. Dieser Service ist kostenlos.
  • Prüfen Sie, ob Ihnen durch die SMS bereits Kosten entstanden sind.
  • Erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle, bringen Sie dazu das Smartphone und Screenshots oder Kostennachweise mit.
  • Nachdem Sie eine Anzeige erstattet haben, sollten Sie das Smartphone auf die Werkeinstellungen zurücksetzen und für jeden Dienst, den Sie auf Ihrem Smartphone nutzen, ein neues Passwort vergeben.