Aktuell:

Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate auf iOS 9.1

Apple hat fir iPhone, iPad und iPod Touch ein Update auf iOS 9.1 veröffentlicht und schließt damit nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mehrere, auch sehr schwerwiegende, Sicherheitslücken der Vorgängerversion.

iOS ist das Standardbetriebssystem auf Apple-Geräten wie iPhone, iPod touch und iPad. Es wurde auf Basis des Betriebssystems Mac OS X entwickelt.
Apple veröffentlichte jetzt iOS 9.1, durch das zahlreiche kritische Sicherheitslücken geschlossen werden.

Die Schwachstellen in der Vorgängerversion ermöglichen einem Angreifer aus dem Internet das Ausspähen von sensiblen Daten auf dem System, das Blockieren des Gerätes (Denial-of-Service), das Darstellen falscher Informationen, die Manipulation von Daten und das Ausführen beliebiger Programme, so das BSI. „Installieren Sie dieses Update möglichst zeitnah“, rät das Bundesamt.

Betroffene Systeme

Apple iPad ab 2 – Apple iPhone ab 4s – Apple iPhone bis einschließlich 6s – Apple iPod Touch ab 5G – Apple iOS vor 9.1

iOS 9.1 kann als ‚Over-The-Air‘ (OTA) Update oder per Download via iTunes bezogen werden.