Aktuell:

Anruf von der Win AG: Betrüger wollen am Telefon kassieren

Taschendieb

Win AG-Anrufe: Unbekannte Täter versuchen am Telefon, Opfer abzukassieren. Bild: VRD/fotolia.com

Win AG? Wer einen Anruf im Namen dieses „Unternehmens“ bekommt, sollte äußerst vorsichtig sein. Verbraucher in ganz Deutschland beschweren sich darüber, dass bei diesen Anrufen abgezockt werden sollten.

Seit über zwei Jahren läuft die Masche mit den Win AG-Anrufen, immer wieder rollen regelrechte Anrufswellen durchs Land. So auch in den vergangenen Wochen wieder: Die unbekannten Täter rufen bei arglosen Verbrauchern an und behaupten, diese hätten bei Gewinnspielen mitgemacht. Dafür seien nun bestimmte Summen zu bezahlen, in der Regel mittlere zweistellige Beträge – pro Monat.

Im Lauf der Gespräche versuchen die Täter auf verschiedene Weise, ihre Opfer zur Zahlung zu bewegen. Mal behaupten sie, man hätte schlichtweg Kündigungsfristen für ein kostenpflichtiges Gewinnspiel übersehen, mal berufen sie sich auf einen angeblich lange zurückliegenden Vertragsschluss. Betroffene berichteten auch, die Anrufer hätten ihnen „Sonderangebote“ gemacht – sie hätten wegen der aufgelaufenen Monatsbeiträge bereits immense Schulden, die aber großzügigerweise auf einige hundert Euro reduziert worden seien.

Wer sich dann immer noch weigert, seine Kontodaten herauszugeben, wird von den kriminellen Anrufern massiv bedroht. Die „Win AG“ werde Klage erheben oder Anzeige bei der Polizei erstatten, heißt es dann zum Beispiel. Auch mit einem negativen Schufa-Eintrag wird mitunter gedroht. Andere Betroffene berichten, dass sie nach der Weigerung zu bezahlen später weitere Anrufe bekommen hätten – von angeblichen Polizeibeamten oder Verbraucherschutz-Mitarbeitern. Auch diese hätten am Telefon dringend dazu geraten, die Forderungen der „Win AG“ zu begleichen.

Wer hinter der miesen Masche steckt, ist unklar. Die Täter verwischen ihre Spuren unter anderem dadurch, dass sie ständig andere Namen verwenden und zudem die angezeigten Rufnummern fälschen. So wurden für die Abzock-Anrufe unter anderem die Rufnummern 090816216780, 0893726435, 08992926338 und 0236140860987 missbraucht.

„Bei der Win AG handelt es sich ganz offensichtlich um Betrüger“, sagte Christine Hannemann von der Verbraucherzentrale Flensburg gegenüber der SHZ. „Nicht einschüchtern lassen!“, lautete ihr Rat an Opfer, die mit solchen Anrufen konfrontiert werden.

Anrufe von Win AG: Das sollten Betroffene tun

Tatsächlich sollte man bei einem Anruf in Sachen „Win AG“ folgende Punkte beachten:

  • Geben Sie niemals am Telefon Kontodaten heraus. Niemals!
  • Lassen Sie sich am Telefon nichts von irgendwelchen Vertragsschlüssen erzählen. Fordern Sie grundsätzlich schriftliche Unterlagen an, ehe Sie eine Zahlung tätigen.
  • Gewinnspiel-Verträge können nicht am Telefon abgeschlossen werden. Wie es in § 675 BGB ausdrücklich steht, müssen solche Verträge grundsätzlich schriftlich geschlossen werden.
  • Lassen Sie sich von Drohungen am Telefon nicht beeindrucken. Im Zweifelsfall legen Sie einfach auf.
  • Wenn Sie sich getäuscht oder betrogen fühlen, erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei. Notieren Sie sich dazu den genauen Zeitpunkt des Anrufs und erstellen Sie am besten direkt danach ein Gedächtnisprotokoll, was vom Anrufer gesagt wurde. Notieren Sie auch die – wenn auch gefälschte – Rufnummer, die Ihnen angezeigt wurde. Dies kann den Ermittlern helfen, den betrügerischen Anruf einer möglichen Serie von Straftaten zuzuordnen.