Aktuell:

Sicherheit im Internet

computer internet gefahr

Sicherheit im Internet: In vier Kapiteln zeigt Ihnen Computerbetrug.de, wie Sie sich und Ihren Computer vor den größten Risiken im Netz schützen können. Symbolbild: kautz15/fotolia.com

Sicherheit im Internet ist wichtigen denn je. Denn wer sich online nicht schützt, wird in kürzester Zeit zum Ziel von Datendieben, Betrügern und anderen Kriminellen. Auf den nächsten Seiten stellt Ihnen Computerbetrug.de die größten Gefahren im Netz vor und zeigt Ihnen anschaulich, wie Sie sich vor ihnen schützen können.

Diese Gefahren lauern im Internet

Trojaner, Spyware, Scareware, Phishing – hinter diesen Begriffen stecken ganz konkrete Gefahren für Ihr Geld, Ihre Daten und Ihre Integrität. Wenn man im Internet unterwegs ist, muss man nicht jeden Fachbegriff kennen. Aber man muss wissen, welche Gefahren wo lauern und wie man sich vor Ihnen schützen kann. Die aktuell größten Gefahren haben wir hier für Sie im Überblick zusammengestellt.

 

Schützen Sie Ihren guten Ruf im Netz

Blogs, Foren und Wikis machen es möglich. Heutzutage kann jeder im Internet praktisch alles veröffentlichen – auch über Sie. Doch was tun, wenn man plötzlich falsche Behauptungen und Verleumdungen über sich lesen muss?  Wie reagieren, wenn man selbst oder das eigene Kind ins Visier eines Cyber-Stalkers oder Cyber-Mobbern gerät? Finden Sie hier praktische Tipps, Anlaufstellen und Erste Hilfe im Ernstfall.

 

Recht und Gesetz im Internet

Wer in Deutschland im Internet surft oder eine eigene Webseite betreibt, unterliegen hunderten von Vorschriften, Gesetzen und Verordnungen – und muss bei einem falschen Schritt oder einer falschen Entscheidung mit Abmahnungen, Bußgeldern oder sogar strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Was Sie über Recht und Gesetz im Internet wissen müssen, lesen Sie hier.

 

Tipps und Tricks für Ihre Sicherheit als Internetnutzer

Man muss kein IT-Profi sein, um sich einigermaßen sicher vor Datendieben, Betrügern und Abzockern durch das Internet bewegen zu können. Wichtig ist, dass sie sich gegen die größten Risiken absichern und sich da schützen, wo es wirlich nötig ist. Wie das funktioniert, sehen Sie hier.

 

Bild: Kautz15 – Fotolia.com