Aktuell:

Telefon-Betrug: Falscher Staatsanwalt will Geld per Western Union

Vorsicht Telefonbetrug: Unbekannte Abzocker geben sich derzeit bei Anrufen als Staatsanwalt aus – und versuchen, über Western Union an Geld zu bekommen.

Symbolbild: Doc Rabe Media/Fotolia.com

Symbolbild: Doc Rabe Media/Fotolia.com

Der oder die unbekannten Täter rufen bei arglosen Senioren an und geben sich dort als „Staatsanwalt Stefan Neumann von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main“ aus. In einem Fall, über den das Polizeipräsidium Schwaben Nord jetzt berichtet, behaupteten die Kriminellen am Telefon, gegen den angerufenen 73-Jährigen laufe ein Strafverfahren und die Gesamtkosten beliefen sich bereits auf mehrere tausend Euro. Gegen eine Ratenzahlung auf ein Konto über „Western Union“ würde das Verfahren eingestellt, so die Täter. Darüber hinaus könnte man so über 30 000 Euro gewinnen.

In dem Fall wurde auf dem Telefondisplay des Betroffenen tatsächlich die Rufnummer der Frankfurter Justizbehörden angezeigt, berichtete die Polizei weiter.  Das ist ein Trick, den Telefonbetrüger oft einsetzen. Über eine spezielle Technik kann Angerufenen eine falsche Nummer eingeblendet werden. Der Fachbegriff dafür lautet „Call ID Spoofing„. Ein Glück: Der Angerufene erkannte die betrügerischen Absichten und ließ sich, obwohl er weitere Male von verschiedenen Personen kontaktiert wurde, nicht darauf ein.

Merkwürdige Anrufe: Lieber Rückruf ankündigen

Die Polizei rät, bei merkwürdigen Anrufen nicht auf die angezeigte Nummer zu vertrauen. Vor allem dann, wenn es in irgendeiner Forum um Geld geht, das man bezahlen soll, ist größtes Misstrauen angesagt. Im Zweifel sollten man dem Anrufer mitteilen, dass man ihn gerne zurückrufen möchte. „Allein bei dieser Ankündigung brechen viele Betrüger bereits den Anruf ab“, so die Experten.