Aktuell:

Ukash und Paysafe: Betrüger nehmen Tankstellen ins Visier

Unbekannte Täter haben eine neue Masche gefunden, um arglose Opfer per Ukash und Paysafe abkassieren zu können. Im Visier der Täter stehen Angestellte von Tankstellen.

Symbolbild: VRD/fotolia.comSymbolbild: VRD/fotolia.com

Symbolbild: VRD/fotolia.comSymbolbild: VRD/fotolia.com

Ukash und Paysafe sind anonyme Zahlungsmittel für das Internet. Man kauft etwa in Tankstellen oder Drogerien gegen Bargeld Codes. Diese Codes können dann im Internet angegeben werden, wenn kostenpflichtige Dienstleistungen abgerufen werden. Käufer und Verkäufer bleiben dabei auf Wunsch anonym und müssen keine persönlichen Daten im Internet herausgeben.

Mit einem Trick ergaunern sich derzeit Betrüger Codes für Paysafe und Ukash. Das berichtet die Polizei im oberbayerischen Landsberg. Den Ermittlungen zufolge rief ein Unbekannter in einer Tankstelle im Landkreis Landsberg an. DEr Anrufer gab sich als Servicemitarbeiter der Firma Lekkerland aus und forderte den Tankstellen-Mitarbeiter auf, einige Ukash-Codes aus den mobilen Terminals der Bezahlsysteme Ukash/PaySafe zur Prüfung der Funktionalität zu übermitteln. Der Tankstellen-Mitarbeiter ließ dann insgesamt acht Ukash-Codes im Wert von je 100 Euro ausdrucken und teilte die Zahlencodes dem Anrufer mit.

Codes für Glücksspiele eingelöst

Dem später verständigten Pächter kam der Fall verdächtig vor. Als er über eine Hotline bei der Firma nachfragte, teilte ihm diese mit, dass die Codes bereits in England für Sportwetten/Online-Spiele eingelöst wurden. „In den letzten Wochen fielen in Bayern vermehrt Tankstellenmitarbeiter auf diese Betrugsmasche herein“, so die Polizei weiter.

Polizei: Keine Paysafe oder Ukash-Codes am Telefon verraten

Die Polizei weist darauf hin, dass derartige Serviceleisutungen wie die Überprüfung von Bezahlsystemen in keinem Fall über Telefon abgewickelt werden und deshalb auch keine Ukash oder Paysafe-Codes via Telefon mitgeteilt werden sollen. Betroffene sollten sich die Anrufnummer und den Namen des Anrufers notieren und sich umgehend bei den örtlichen Ermittlern melden.