Aktuell:

Facebook: Gefälschte Starbucks-Geschenkkarten führen in die Falle

Unbekannte Kriminelle verbreiten derzeit bei Facebook gefälschte Starbucks-Geschenkkarten.Wer auf die Täter hereinfällt, lädt sich unter Umständen gefährliche Schadprogramme auf den Computer, warnt das Antiviren-Unternehmen G Data.

Bild: Foto Zihlmann/Fotolia.com

Bei der weltweiten Kampagne in englischer Sprache werden die Nutzer aufgefordert, die Nachricht auf die eigene Pinnwand zu stellen und den „Gefällt mir“-Button anzuklicken. Der Klick auf den Button startet eine Weiterleitung über mehrere Webseiten und öffnet ein Pop-Up Fenster, vorgaukelt, dass der Anwender der heutige welches Gewinner sei. Der Text erscheint in der Sprache des vermeintlichen Gewinners.

Das Pop-Up-Fenster zeige eine Reihe von Gewinnen, u.a. ein iPad oder Bargeld, unter denen der Anwender einen aussuchen soll, so G Data weiter. Um den Druck zu erhöhen, enthalten die Seiten einen Sekundenzähler, der rückwärts zählt. Von der Starbucks-Geschenkkarte ist hier allerdings keine Rede mehr.

Auf Quiz- und Spiele-Seiten umgeleitet

Wird einer der vermeintlichen Gewinne ausgewählt, landet der ahnungslose Nutzer auf einer Quiz- oder Spiele-Webseite und wird dort aufgefordert persönlichen Daten angeben. Nach den Analysen der G Data SecurityLabs enthalten einige dieser Seiten Java-Script-Code, der Internetnutzer auf Seiten umleitet, auf denen beliebiger Schadcode enthalten ist oder Phishing-Formulare.

Bei den Analysen fanden die G Data Sicherheitsexperten weitere Betrugs-Kampagnen, so nutzten Kriminelle unter anderem vermeintliche Gutscheine für ein Olive Garden Restaurant oder angebliche Starbucks-Coupons im Wert von 100 Dollar.

Mehr zum Thema

Angeblicher REWE-Gutschein bei Facebook ist ein reiner Werbetrick

Erpresser-Programm sperrt Zugang zu Facebook

Timeline abschalten: Betrüger auf Facebook haben Hochkonjunktur