Aktuell:

„MILLIONS TO BE ASSASSINATED“: Spammer greift News-Foren an

„MILLIONS TO BE ASSASSINATED FOR THE SAKE OF $$$“: Wer ein News-Forum betreibt, sollte dieses zeitnah auf diesen Satz überprüfen. Denn ein bislang unbekannter Spammer hat aktuell Dutzende Foren und Blogs von Nachrichtenportalen ins Visier genommen.

Der unbekannte Täter melden sich – möglicherweise automatisiert – mit Nutzernamen wie „gratisgehirnelektrode“, „ANGELAGE HIRNELEKTRODEFÜRDICH“ oder auch „MKULTRACHIPMAN“ in den Foren und Blogs größerer und kleiner News-Portale in Deutschland und anderen Ländern an. Dabei überwindet er auch die gängigen Capchas, mit den Bot-Anmeldungen eigentlich verhindern sollen.

Anschließend postet der Spammer seine merkwürdige Botschaft.  „MILLIONS TO BE ASSASSINATED FOR THE SAKE OF $$$“, Millionen Menschen würden im Namen des Geldes ermordet, behauptet er – und verlinkt dann auf ein Blog mit wirren, bisweilen auch extremistischen Behauptungen eines angeblichen Slowenen.

Der Spammer hat es dabei vor allem auf Foren von Medienhäusern und Zeitungen abgesehen. Die taz wurde in den vergangenen Tagen ebenso zum Ziel wie etwa das Handelsblatt, Shortnews.de, die NY Daily News, die Süddeutsche oder Meedia.de. In einigen Foren, die offensichtlich nicht intensiv überwacht oder moderiert werden, waren die Botschaften auch noch nach Tagen nicht gelöscht.

Medienhäuser, die Blogs oder Foren betreiben, tun gut daran, diese auf die einschlägige Textzeile „MILLIONS TO BE ASSASSINATED FOR THE SAKE OF $$$“ zu überprüfen. Da sich der Spammer über wechselnde IPs registriert, sind Wortfilter in diesem Fall sinnvoller als IP-Sperren.