Aktuell:

Steve Jobs ist tot – und die Geier kreisen

Steve Jobs verstorbenDie traurige Nachricht ist noch nicht einmal einen Tag alt, da kreisen schon die Geier: Steve Jobs, Mitbegründer und genialer Kopf hinter Apple, ist seinem jahrelangen Krebsleiden erlegen. Anlass für uns, eines Mannes zu gedenken, der wie kaum ein anderer die Computerentwicklung beeinflusst hat. Unter seiner Führung gelang es, aus der fast Pleite gegangenen Firma Apple den Konzern mit der höchsten Marktkapitalisierung der Welt zu machen, der zeitweise mehr Bargeld auf dem Konto hatte als die US-Regierung.

Allerdings ist computerbetrug.de keine Apple-Fanseite, sondern berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Internetgefahren, was uns zu den kreisenden Geiern führt: ein paar Stunden nach der Veröffentlichung der traurigen Nachricht konnten in der Suchmaschinen Google schon die ersten Treffer gesichtet werden, die eindeutig auf Abzocke in Bezug auf den Tod von Steve Jobs hindeuten. Auf einer Seite soll man zum Beispiel zur Erinnerung an Steve Jobs eine seiner Erfindungen in Form eines Apple-Computers kaufen. Der Link führt zu einer Shoppingseite und ist mit einer mit einer Werbe-ID versehen, so dass der Webseitenbetreiber bei jedem Kauf seinen Anteil am Umsatz erhält. Man soll auch später noch zur Seite zurückkommen, da es bald ein Video von der Beerdigung geben wird, ist auf der Seite zu lesen.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis die ersten Abzocker versuchen werden, User mit gefakten Infos zur Installation einer Schadsoftware oder zum Abschluss eines Abovertrags zu verleiten. Deswegen gilt hier wie grundsätzlich immer: seien Sie vorsichtig, welche Links Sie anklicken. Gerade solche aktuellen Ereignisse werden in letzter Zeit zunehmend dazu verwendet, unvorsichtige User in Fallen zu locken. Schauen Sie zweimal, wo ein Link hinführt, bevor Sie ihn klicken wenn Sie nach derartigen aktuellen Nachrichten suchen. Informieren Sie sich am besten nur auf seriösen Nachrichtenseiten um die Gefahr zu minimieren, dass Sie in eine Falle stolpern.

Sollte Ihnen doch mal ein Missgeschick passiert sein, so finden Sie Informationen und Hilfe hier bei uns und in unserem Forum.

Abschließend sei mir ein ganz persönlicher Gedanke gestattet: Danke, Steve, für alles, was Du uns gebracht hast und dafür, wie Du mit Apple die Entwicklung vorangetrieben und gesteuert hast. Danke für all die positiven Erfahrungen, die ich mit Deinen Produkten machen durfte.

Unser aller Mitgefühl gilt Deiner Familie und Deinen Freunden, die mit dem Verlust sicher noch mehr kämpfen müssen als die Apple-User.

Bei all der Tragik bin ich mir aber fast sicher, dass wir bald einen Regenbogen mit dem bekannten Apple-Logo sehen werden…