Aktuell:

mms-portal.net: SMS locken in die Kostenfalle

Wer – wie auch immer – auf die Seite mms-portal.net landet, sollte genau aufpassen, was er dort macht: Hinter der Seite verbirgt sich eine Kostenfalle, die 144 Euro teuer werden soll.

mms-portal.net (Screenshot vom 28.09.2011.

Bereits Anfang des Jahres hatten sich viele Handybesitzer über unbestellte Nachrichten beschwert, die nach dem Motto  „Bild konnte nicht zugestellt werden“ auf eine Seite mms-center.de führten. Um das vermeintlich wartende Bild abrufen zu können, sollte man auf der Seite seine Daten angeben – und damit einen Dienst „bestellen“, der 144 Euro für zwei Jahren kosten soll.

Mit einer ähnlichen Masche arbeitet nun die Seite mms-portal.net. „Haben Sie eine MMS Nachricht auf Ihr Handy oder Festnetz bekommen“, wird auf der Seite in großen Lettern gefragt. Direkt darunter soll man einen Code eingeben und per Klick „Infos gelesen und AGB“ bestätigen. Am linken Bildschirmrand wird im blaßgrauen Kleingedruckten auf weißem Hintergrund gesagt, um was es tatsächlich geht. Als „verifiziertes Mitglied“ bei MMS Portal.net könne man „unentlich viele Nachrichten Abrufen“ (Schreibfehler im Original) und „100 SMS/Monat“ versenden. Durch „drücken des Buttons Jetzt starten“ würden Kosten von 72 Euro pro Jahr fällig – auf eine Dauer von zwei Jahren.

Ob der Dienst hält, was er verspricht, bleibt unklar. Die Gestaltung der Seite freilich deutet darauf hin, dass es bei mms-portal.net vor allem darum geht, möglichst viele Menschen in ein teures Abonnement zu locken. Der Kostenhinweis jedenfalls ist entsprechend unauffällig angebracht.