Aktuell:

Daten-Diebstahl im Sony Playstation Network: Das müssen Sie jetzt wissen

Hacker haben im Netzwerk der Spielkonsole Sony Playstation Daten von 77 Millionen Kunden gestohlen. Wir sagen Ihnen, was Sie als Betroffene jetzt wissen müssen.

Was genau ist bei dem Hackerangriff auf das Sony Network passiert?

Der oder die unbekannten Täter sind offenbar in der Zeit zwischen dem 17. und 19. April in das Netzwerk der Sony Playstation eingedrungen. Dort stahlen sie die Daten von Kunden, die zur Nutzung der Playstation ihre Daten angegeben hatten. Das betrifft vor allem Besitzer der Playstation 3 und Playstation Portable, die online gegen andere Gegner spielten oder online Spiele eingekauft haben. Denn dafür mussten sie sich beim Playstation Network (PSN) registrieren.

Welche Daten können die Diebe über das PSN bekommen haben?

Laut Sony könnten die Täter in den Besitz von Datensätzen mit Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, Mailadresse, Geburtsdatum, User-Name und Passwort gekommen sein. Das betrifft die Kunden von PlayStation Network und Musikdienst Qriocity. Auch die PSN Online ID dürfte im Besitz der Hacker sein.

Sind auch Kontodaten von Playstation-Kunden weggekommen? 

Vermutlich ja. Neben Kaufhistorie, Rechnungsanschrift und Sicherheitsfragen zum Passwort sind laut Sony möglicherweise auch Kreditkarten-Informationen (also Kreditkartennummer und Gültigkeitsdauer) gestohlen worden.

Ich bin Betroffener des Datenklaus im Sony Network. Was muss ich jetzt tun? 

  • Vor allem, wenn Sie Ihre Kreditkarten-Daten bei Sony angegeben hatten, müssen Sie jetzt äußerst vorsichtig sein. Informieren Sie Ihre Bank und den Herausgeber Ihrer Kreditkarte über den Vorgang. Kontrollieren Sie unbedingt Ihre nächsten Abrechnungen und Ihre Kontoauszüge auf Abbuchungben, die nicht von Ihnen stammen.
  • Ändern Sie schnellstmöglich Ihre Passworte. Das gilt vor allem dann, wenn Sie bei anderen Diensten das gleiche Passwort verwenden wie im Sony Netzwerk.
  • Seiern Sie misstrauisch, wenn Sie demnächst Mails bekommen, in denen weitere Daten von Ihnen abgefragt werden oder in denen man Sie auffordert, auf einer bestimmten Internetseite Zugangsdaten einzugeben. Es könnte sich um Betrugsversuche auf Basis der erbeuteten Daten handeln – zumal Sony selbst versichert, man werde seinen Kunden nicht kontaktieren und irgendwelche Daten verlangen.

Was muss ich tun, wenn die Täter meine Kreditkarten-Daten missbrauchen?

Sie können falschen oder betrügerischen Abbuchungen mit Ihrer Kreditkarte direkt bei Ihrer Kreditkarteninstitut widersprechen. Machen Sie dies schnellstmöglich, wenn Ihnen Missbrauch auffällt.

Gibt es Hinweise darauf, wer hinter dem Daten-Diebstahl steckt?

Derzeit offenbar nicht.

Wo bekomme ich weitere Informationen zum Daten-Diebstahl im Sony Network?

Sony selbst informiert in seinem Blog über den Fall.