Aktuell:

Packstation verifizieren: Wenn Betrüger vor Betrügern warnen

Das ist dreist: Unter dem Betreff „Packstation Verifizieren“ verschicken unbekannte Betrüger derzeit Mails – in denen sie vor Betrügern warnen.

„Packstation Verifizieren“ lautet der Betreff der Mails, die angeblich vom Absender stammen und derzeit zu Zigtausenden verschickt werden. Der dreiste Inhalt: Die Empfänger werden vor Betrügern gewarnt – und sollen gleichzeitig ihre Packstation-Daten herausgeben an den Absender.

Sehr geehrter PACKSTATION-Kunde,
wir moechten Sie darauf hinweisen, dass sich eine E-Mail im Umlauf 
befindet, die Sie Ueber eine angeblich bevorstehende DHL-Paketlieferung
benachrichtigt und in der Sie aufgefordert werden, den E-Mail Anhang 
zu Oeffnen, damit das Paket zugestellt werden kann.
Diese E-Mail ist ein Betrugsversuch - der Anhang enthaelt einen 
Computervirus! Wir entschuldigen uns fuer etwaige Unannehmlichkeiten
und bitten Sie, sich im Folgenden zu verifizieren unter: 
Packettstation.x2.to Die Verifizierung ist notwendig, um 
sicher zu stellen, dass ihr Kundenkonto noch in 
ihrem Besitz ist. Sollten Sie sich nicht innerhalb 7 Tagen verifizieren,
wird ihr Kundenkonto zu ihrer eigenen Sicherheit erst einmal
deaktiviert um Missbrauch damit vorzubeugen und zu unterbinden.
Viel Spass mit PACKSTATION wuenscht Ihnen Ihr PACKSTATION Team

So lautet der Inhalt der Mails im Original.

Tatsache ist: die vermeintliche Warnung ist – wie üblich in solchen Fällen – nichts anderes als der Versuch, an Zugangsdaten für eine Packstation der Post zu kommen. Mit derartigen Daten können Kriminelle zum Beispiel Hehlerware oder Beute aus Betrügereien in Empfang nehmen, ohne enttarnt zu werden.

Wie üblich auch hier der Rat: Niemals sollte man persönliche Daten – und schon gar keine Zugangsdaten – herausgeben, wenn diese per Mail angefragt werden.