Aktuell:

0900-Abzocker wollte Polizei betrügen

Ausgerechnet bei einer Polizeidienststelle haben 0900-Abzocker ihr Glück versucht. Jetzt ermittelt die Kripo.

Es war am Montagabend, als bei der Polizei Prenzlau ein Anruf einging. Per Bandansage wurde dem abnehmenden Polizeibeamten mitgeteilt, dass er einen hohen Geldbetrag gewonnen habe.

Dieser Gewinn, so hieß es in der Ansage weiter, sei per Anruf auf eine 0900-Nummer und mit Angabe eines speziellen Codes abrufbar. Die Polizisten durchschauten das falsche Spiel allerdings schnell, berichtet die Märkische Allgemeine. Statt die angegebene 0900-Telefonnummer anzurufen, erstatteten die Beamten Anzeige wegen versuchten Betrugs. Diese wird nun durch die Kriminalpolizei weiter bearbeitet.

Spannend ist, zu welchem Schluss die Fahnder bei ihren Ermittlungen kommen werden. Denn die Frage, ob Gewinnversprechen über 0900-Nummern tatsächlich versuchten Betrug darstellen, ist umstritten. Erst vor wenigen Monten sorgten so Staatsanwaltschaft Hannover und Generalstaatsanwaltschaft Celle für Schlagzeilen. Sie stellten die Ermittlungen in einem solchen Fall ein. Begründung: Wer auf die Tricks der 0900-Abzocker hereinfalle, sei schließlich selbst schuld.