Aktuell:

nachbartest.de und nachbarstest.de locken in die Abo-Falle

Mit den Seiten nachbartest.de und nachbarstest.de wird derzeit versucht, Internetnutzer in ein teures Abonnement zu locken. Verbraucherschützer sprechen von „arglistiger Täuschung“.

Wie die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg berichtet, werden potenzielle Opfer mit einem üblen Trick auf nachbartest.de gelockt: Die Täter verschicken Mails mit der Behauptung, ein Nachbar habe etwas über den Betroffenen auf nachbarstest.de (was wiederum zu nachbartest.de umleitet) veröffentlicht. Wer darauf hereinfällt und sich auf der Seite registriert um Einzelheiten zu erfahren, wird abkassiert. Nach der kostenlosen Testzeit von 14 Tagen bekommt man eine Rechnung über 60 Euro ins Haus geschickt.

Betroffene sollten sich schriftlich wehren und die Zahlung verweigern, rät die Verbraucherzentrale. „Die Angemailten werden arglistig getäuscht“, sagt Brigitte Sievering-Wichers von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Dort meldeten sich in den vergangenen Tagen etliche Opfer in Sachen nachbarstest.de. Sie alle wurden demnach überrascht von den Rechnungen des Seitenbetreibers.

Die Locknachrichten lauten zum Beispiel ‚Bewerte andere und prüfe, was Deine Nachbarn über Dich denken’, ‚Aktuelle Warnungen vor vorbestraften Personen in Deiner Nachbarschaft finden’ oder auch „Bei NachbarsTest.de wurde ein Eintrag zu Ihnen aus
Ihrer Nachbarschaft verfasst. Sie als Betroffener sollten diesen Eintrag prüfen und Unstimmigkeiten sofort klären‘.

Doch auch davon sollte man sich nicht zur Preisgabe persönlicher Daten verleiten lassen, warnt Sievering-Wichers weiter. Vor allem wenn eine komplette Postanschrift verlangt wird, ohne dass eine Kostenpflicht für Leistungen deutlich erkennbar ist, drohe Abzocke. Die Adresse verlange der Anbieter nur, um die Rechnung und die Auftragsbestätigung versenden zu können.

Der oder die Drahtzieher der üblen Masche verstecken sich aktuell hinter Postfachadressen in London und Hong Kong. Unter dem angegebenen Firmennamen ICQ Internet LLC oder auch ICQ Internet Ltd. werden auch andere Internetdienste betreiben, etwa fastload.tv.

Quelle: Pressemitteilung Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.