Aktuell:

Kreuzfahrt-Reisen Pielov: 0900-Abzocke vom Feinsten

Neues von Lincoln & Benz: Das Unternehmen, das seit über einem Jahr deutsche Verbraucher mit 0900-Tricks abzockt, versucht es jetzt mit einem neuen Trick – und dem Namen „Kreuzfahrt-Reisen Pielov“.

Lincoln & Benz, ein Unternehmen mit Postfachadresse in Rotterdam, arbeitet seit langem mit immer der gleichen Masche: Es verschickt an deutsche Verbraucher Briefe, in denen angebliche Gewinne versprochen werden. Mal sind es teure Autos, mal Reisen. Der Trick: Um die vermeintlichen Gewinne abzurufen, Liefertermine auszumachen, oder bestimmte Details der Gewinne zu ändern, soll man eine hochtarifierte 0900-Nummer anrufen.

Von zufriedenen Gewinnern bei Lincoln & Benz ist bis heute nichts bekannt. Dafür melden betroffene Verbraucher immer neue Tricks der Niederländer. Aktuell etwa verschicken die Abzocker Briefe, in denen den Empfängern der Gewinn einer Kreuzfahrt vorgegaukelt wird.

„12-tägige Kreuzfahrt „Mittelmeer ud Atlantik“ mit der „Costa Viktoria“
Route: Savona Italien, Spanien, Marokko, Lanzarote, Spanien, Portugal, Spanien, Savona Italien. (…) Gesamtpreis 7000,00 €

heißt es in den Schreiben mit der Absenderadresse „Kreuzfahrt-Reisen Pielov„. Und der angebliche Absender „Mark Pielov“ teilt mit, dass er die Kreuzfahrt für zwei Personen im Auftrag der Firma Lincoln & Benz für den Briefempfänger buchen solle, „den Gegenwert der Kreuzfahrt in bar“ aber auch gerne auszahlen könne:

Bitte teilen Sie mir bis 14. Februar mit, ob und ggf. wann Sie die Mittelmeer-Kreuzfahrt antreten möchten, oder ob Sie lieber 6550,- Euro in bar wünschen! Am einfachsten erreichen Sie mich telefonisch hier in der Filiale, unter der im rot unterlegten Feld stehenden Telefon-Nummer.

so der Brieftext weiter.

Bei dieser Nummer handelt es sich um die 09005869422204 zum Preis von 1,89 Euro pro Minute. Für die Hintermänner also ein lohnendes Geschäft, wenn sie nur genügend „Gewinner“ überzeugen können, diese teure Nummer anzurufen – und anschließend trotzdem keinen Gewinn zu verschicken. Denn wie üblich bei Lincoln & Benz steht auf der Innenseite des Briefumschlags das eigentlich Wichtige: Der Empfänger der vermeintlichen Gewinnmitteilung hat nicht etwa schon gewonnen – er soll erst an der Auslosung teilnehmen. Die scheinbare Gewinnmitteilung der – nicht existierenden – Firma „Kreuzfahrtreisen Pielov“ ist demnach nichts anderes als eine „Werbeaktion“.

Seit vielen Monaten darf Lincoln & Benz auf diese Weise Verbraucher abkassieren  – ungestört von deutschen Regulierern oder gar deutschen Gesetzgebern. Dennoch sollten Empfänger solcher Botschaften reagieren und die wohl missbräuchliche Nutzung der 0900-Nummern per Mail bei der Bundesnetzagentur melden – in der Hoffnung auf Nummernsperre und Inkassoverbot.

Wichtig aber auch: Vor allem ältere, arglose Menschen dürften für die skrupellosen Abzockversuche von Lincoln & Benz durchaus empfänglich sein. Wer Freunde oder Verwandte hat, die auf diese Tricks hereinfallen könnten, sollte sie unbedingt warnen undentsprechend sensibilisieren.